Info & Booking +39 095 89 97 140

Syrakus

Syrakus strotzt vor Kultur- und Archäologiegeschichte. Die Besiedlung des Gebiets geht bereits bis zu den Sikelern zurück. Die Stadt selbst wurde 734 v. Chr. von griechischen Siedlern gegründet. Cicero beschrieb den Ort als „die größte und schönste aller griechischen Städte“. 2005 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der archäologische Park von Neapolis auf der Seite des sizilianischen Festlands lockt viele Besucher, hier befindet sich das antike Theater, welches nach wie vor als Bühne für griechische Tragödien benutzt wird. Außerdem der Altar von Hieron und das “Ohr des Dyonisus”, eine längliche Höhle in einer Felswand. Die zu Syrakus zugehörige Insel Ortygia ist ein wahres Juwel. Hier strahlt der Domplatz in seiner weißen Pracht und erhellt die Gemüter, Cafes laden zu verweilen ein. Im Inneren der Kathedrale Santa Maria delle Cologne, gebaut um einen antiken griechischen Tempel, welcher der Athena geweiht wurde, kann man heute noch die Säulen dieses Tempels besichtigen. Beim Inselrundgang trifft man irgendwann auf die sagenumwobene Fonte Aretusa, eine nahe am Meer gelegene Süßwasserquelle. In der Umgebung von Syrakus finden sich außerdem bilderbuchhafte Sandstrände.